Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Werkstoffwissenschaft
Inhaber

Inhaber der Professur Werkstoffwissenschaft

Portrait: Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Martin Franz-Xaver Wagner
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Martin Franz-Xaver Wagner
  • Telefon:
    +49 371 531-38683
  • Fax:
    +49 371 531-838683
  • Raum:
    Erfenschlager Straße 73, Gebäude B, B016
  • E-Mail:

Martin Franz-Xaver Wagner leitet seit Anfang 2010 den Lehrstuhl Werkstoffwissenschaft. Er war 2012 Gastprofessor (Prof. Hubert Aaronson Visiting Fellowship) am Indian Institute of Science in Bangalore, Indien. Von 2014 bis 2017 leitete er als Sprecher den Chemnitzer Sonderforschungsbereich SFB692 in der dritten Förderperiode, aus dem mehrere derzeit noch laufende Transferprojekte hervorgegangen sind. 

In der Lehre zeichnet er für zahlreiche Veranstaltungen auf dem Gebiet der Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik verantwortlich. Seine Forschungs­interessen betreffen das mechanische Verhalten von Werkstoffen auf allen Längenskalen, dabei insbesondere den Zusammenhang zwischen Mikrostruktur und Eigenschaftsprofil. Zu seinen bisherigen und aktuellen Forschungsschwerpunkten zählen grundlegende experimentelle und theoretische Untersuchungen zum mechanischen Verhalten von Formgedächtnislegierungen; Zwillingsbildung in Struktur- und Funktionswerkstoffen; equal channel angular pressing (ECAP)-Methoden zur Mikrostrukturierung ultrafeinkörniger Werkstoffe; thermo-mechanische Behandlung hochfester Stähle; aluminiumbasierte Leichtbauwerkstoffe und Werkstoffverbunde; hochdynamische Prüfung; Verformungs- und Schädigungsverhalten hybrider Verbunde. 

Martin Wagner ist wiederholt durch Preise und Stipendien ausgezeichnet worden; dazu zählen die Opel- und Eickhoff-Preise der Ruhr-Universität Bochum (2003 und 2006), die Förderung durch ein Feodor-Lynen-Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung (2006), die Finanzierung seiner Emmy Noether-Gruppe durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (2007-2012), die Aufnahme in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste (2007), die Aufnahme in den Fachausschuss Analysis von Mikrostrukturen der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM, 2014) sowie die Auszeichnung mit dem Ehrenring des VDI (2014). Im Sommer 2017 erhielt Martin Wagner den DGM-Preis der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde. 

Ausgewählte Veröffentlichungen:

S. Frint, M. Hockauf, P. Frint, M.F.-X. Wagner: Scaling up Segal’s principle of Equal-Channel Angular Pressing. Materials and Design 97, 2016, 502-511.

S. Hahn, M.F.-X. Wagner: Challenges of small scale testing and microstructure analysis on pseudoelastic NiTi structures. Shape Memory and Superelasticity 2, 2016, 171-179. 

C. Elibol, M.F.-X. Wagner: Strain rate effects on the localization of the stress-induced martensitic transformation in pseudoelastic NiTi under uniaxial tension, compression and compression-shear. Materials Science and Engineering A 643, 2015, 194-202. 

H. Jirková, B. Masek, M.F.-X. Wagner, D. Langmajerová, L Kucerová, R. Treml, D. Kiener: Influence of retained austenite on macro and micromechanical properties of steel processed by the Q&P process. Journal of Alloys and Compounds 615, 2014, S163-S168.

Q. Yin, B. Zillmann, S. Suttner, G. Gerstein, M. Biasutti, A.E. Tekkaya, M.F.-X. Wagner, M. Merklein, M. Schaper, T. Halle, A. Brosius: An experimental and numerical investigation of different shear test configurations for sheet metal characterization. International Journal of Solids and Structures 51, 2014, 1066-1074.

S. Seipp, M.F.-X. Wagner, K. Hockauf, I. Schneider, L.W. Meyer, M. Hockauf: Microstructure, crystallographic texture and mechanical properties of the magnesium alloy AZ31B after different routes of thermo-mechanical processing. International Journal of Plasticity 35, 2012, 155-166.

M.F.-X. Wagner, S. Dey, H. Gugel, J. Frenzel, Ch. Somsen, G. Eggeler: Effect of low-temperature precipitation on the transformation characteristics of Ni-rich NiTi shape memory alloys during thermal cycling. Intermetallics 18, 2010, 1172-1179.

D. Peter, G. Eggeler, M.F.-X. Wagner: Microstructural characterization of lamellar features in TiAl by FIB imaging. Advanced Engineering Materials 12, 2010, 447-452.

R. Heinen, K. Hackl, W. Windl, M.F.-X. Wagner: Microstructural evolution during multi-axial deformation of pseudoelastic NiTi studied by first-principles-based micromechanical modelling. Acta Materialia 57, 2009, 3856-3867.

M.F.-X. Wagner, W. Windl: Lattice stability, elastic constants and macroscopic moduli of NiTi martensites from first principles. Acta Materialia 56, 2008, 6232-6245.

G. Eggeler, E. Hornbogen, A. Yawny, A. Heckmann, M. Wagner: Structural and Functional Fatigue of NiTi Shape Memory Alloys. Materials Science and Engineering A378, 2004, 24-33.

vollständige Publikationsliste des Lehrstuhls Werkstoffwissenschaft